Mobilfunk – Gemeinderatssitzung vom 17.02.2017

632 Bürgerinnen und Bürger haben sich mit ihrer Unterschrift gegen eine Mobilfunkbasisstation innerhalb des bewohnten Gebiets von Rammingen ausgesprochen. Auf der Gemeinderatssitzung am 17.02.2017 sagte der Vertreter der Deutschen Telekom die Suche nach einem Alternativstandort außerhalb des bewohnten Gebiets zu. Den Auftrag zur Standortsuche durch einen unabhängigen Gutachter hat der Gemeinderat mehrheitlich zurückgestellt, da zuerst die neuen Vorschläge der Deutschen Telekom abgewartet werden sollen.

Mobilfunk – aktueller Stand

Die Deutsche Telekom sucht derzeit in Oberrammingen nach einem geeigneten Standort, um die Mobilfunkversorgung zu verbessern. Der Standort soll nach dem Wunsch der Deutschen Telekom innerhalb des von ihr ermittelten Suchkreises liegen. Den Suchkreis können Sie hier herunterladen: Suchkreis

Die Gemeinde Rammingen hat der Deutschen Telekom zwischenzeitlich mitgeteilt, dass sie sich an der Standortsuche beteiligen möchte. Eine Antwort, ob die Deutsche Telekom dem zustimmt, steht noch aus, wird aber noch vor der Gemeinderatssitzung am 17.02.2017 erwartet.

Sofern ein Standort außerhalb des Suchkreises, z.B. in unbewohntem Gebiet, in Erwägung gezogen wird, machen die Netzbetreiber ihre Zustimmung von der wirtschaftlichen und funktechnischen Eignung des Standorts abhängig. Zum Nachweis der technischen Eignung erwarten die Netzbetreiber auch die Erstellung eines entsprechenden Fachgutachtens. Die Gemeinde hat zur Vorbereitung auf die Gemeinderatssitzung einen Kostenvoranschlag für ein derartiges Gutachten eingeholt und in der Gemeinderatssitzung am 17.02.2017 wird der Gemeinderat entscheiden, ob ein Gutachter mit der Suche beauftragt wird und die Gemeinde das sog. dialogische Verfahren mit der Deutschen Telekom aufnehmen soll.

Erste-Hilfe-Kurs im Januar 2017

Die Ramminger Nachbarschaftshilfe „SoS – Sei ohne Sorge“ bietet im Januar für Ramminger Bürgerinnen und Bürger einen Erste-Hilfe-Kurs an. Der Kurs findet dreitägig am 17.01.2017, 19.01.2017 und 26.01.2017 von 19.00 – 21.30 Uhr im Feuerwehrhaus statt. Es sind noch Plätze frei. Anmeldung bitte möglichst bald unter 08245/7749705.

Stromzählerablesung

Von Dienstag, 27. Dezember 2016, bis Mittwoch, 11. Januar 2017, werden im Netzgebiet der LEW Verteilnetz GmbH, die Stromzähler abgelesen. Von welchem Stromlieferanten die Haushalte ihren Strom beziehen, spielt dabei keine Rolle. Der vom Ortsbevollmächtigten abgelesene aktuelle Zählerstand wird an den jeweiligen Stromlieferanten für die individuelle Stromverbrauchsabrechnung weitergeleitet. Die LEW Verteilnetz GmbH bittet alle Kunden im Netzgebiet, den Ortsbevollmächtigten Zugang zu den Stromzählern zu gewähren.

Sollten Sie zur Jahreswende nicht zu Hause sein, übermitteln Sie bitte Ihre Zählerstände per Mail an juergen.schuster@web.de oder telefonisch unter 08232/1847432 bzw. 0172/8258314.

Neue Ortsmitte – Planungen für das Begegnungshaus mit integriertem Rathaus

Architekt Förg hat am 18.11.2016 auf der Bürgerversammlung den Stand der Planungen für das Begegnungshaus vorgestellt. Die Pläne finden Sie im Beitrag vom 29.09.2016. Das Bild zeigt die Ansicht von der Hauptstraße.

115-11-16

Trinkwasseruntersuchungsbericht

Das Labor Dr. Scheller hat die routinemäßige Trinkwasseruntersuchung der Wasserversorgung für Unter- und Oberrammingen durchgeführt und festgestellt, dass die ermittelten Daten den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Den Bericht können Sie hier einsehen:

Trinkwasseruntersuchungsbericht

Nachbarschaftshilfe gestartet

Die aus dem seniorenpolitischen Konzept der Gemeinde entwickelte Nachbarschaftshilfe „SoS – Sei ohne Sorge“ hat ihre Arbeit aufgenommen und wurde Anfang Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Internetseite. Auch auf der Bürgerversammlung am 18.11.2016 wird die Nachbarschaftshilfe vorgestellt.

Neue Ortsmitte – Eingabeplan für das Begegnungshaus mit integriertem Rathaus

Die Planunterlagen für das Begegnungshaus mit integriertem Rathaus sind zwischenzeitlich fertig gestellt. Herr Architekt Förg stellte in der Sitzung des Gemeinderates am 29.09.2016 die Eingabeplanung vor, die vom Gemeinderat genehmigt wurde.

Die genehmigten Planunterlagen können Sie hier einsehen:

Lageplan

Ansichten_Osten_Westen

Ansichten_Süden_Norden

Kellergeschoss

Erdgeschoss

Obergeschoss

Schnitte